Beautiful Disaster – Jamie McGuire

Faustdaten:

  • Titel: Beautiful Disaster
  • Autor: Jamie McGuire
  • Genre: New Adult
  • Reihe oder EB: abgeschlossener erster EB der Reihe Maddox-Brüder
  • Seiten: 459
  • Preis: 9,99€  (*kaufen*)
  • Verlag: Piper (*_*)
  • Perspektive: Ich- Erzähler aus Abbys Sicht

Inhalt:

Als sie Travis begegnet, ist nichts mehr wie zuvor. Abby fühlt sich unwiderstehlich von ihm angezogen, obwohl er alles ist, was sie nicht will: ein stadtbekannter Womanizer, arrogant, unverschämt – aber leider auch unverschämt sexy. Abby lässt sich auf eine Wette mit ihm ein und gerät in einen Strudel aus Zuneigung und Zurückweisung, Hingabe und Leidenschaft, der beide bis an ihre Grenzen treibt …

(Quelle: Piper)

Cover:

L: Ich finde das Cover ziemlich schön, weil es nicht unbedingt an eine Liebesgeschichte erinnert und deswegen wirklich hübsch im Regal aussieht mit seiner blaugrauen Farbe. Außerdem mag ich den Schmetterling, der sich auf allen Covern wiederholt.

F: Ich finde auch, dass das Cover schön ist, aber es hat mich erst abgeschreckt es zu lesen. Weil es mich sehr an einen Thriller erinnert hat.

Charaktere:

Abby:

Franza: Abby ist ein toughes Mädchen, welches ihre Geheimnisse hat. Sie versucht so unsichtbar wie möglich zu sein, aber dann kommt Travis und ihr Plan ist somit gescheitert. Außerdem hat Abby ein Händchen für Wetten, was sehr witzig zu beobachten ist.

Lulu: Also das ist schon mal durchaus richtig. Außerdem hat sie eine etwas schräge Art mit Sachen umzugehen, sodass sie manchmal in peinliche Situationen gerät, weil sie sich nicht direkt ausgedrückt hat. Abby ist sehr widerspenstig und streitlustig, was so viel heißt wie, dass sie einen sehr eigenen Kopf hat und dem auch den größten Teil der Zeit folgt. Das treibt Travis öfters in den Wahnsinn.

Womit wir auch schon beim nächsten Punkt wären…

Travis:

Lulu: WUUUUUH! Travis. Einer meiner liebsten männlichen Hauptdarsteller. Er hat eindeutig ein Bindungsproblem und ist somit auf eine gewisse Art und Weise ein ziemlicher Badboy, wenn man seinen anfänglichen Frauenverschleiß als Maßstab nimmt.

Doch meistens wenn Abby in der Nähe ist, bröckelt diese Fassade und der Travis schaut heraus, den Abby und auch wir lieben lernen. Vielleicht ganz besonders wegen seiner besonderen Art von Sturköpfigkeit.

Franza: Ich stimme dir VOLL zu. Travis ist ein Typ zum Verlieben und zum Streiten. Abby und er ecken nämlich ständig aneinander an. Trotzdem ist er beständig und immer für Abby da und obwohl er keine wirklichen Erfahrungen mit Beziehungen hat, schlägt er sich ganz gut.

Handlung und Gefühle:

Franza: Die Autorin startet sofort im ersten Kapitel mit der Begegnung von Travis und Abby. Wobei Travis keinen guten ersten Eindruck bei Abby hinterlässt (Wobei wir da etwas anderer Meinung sind…). Wegen der ungeklärten Beziehung der beiden habe ich mit ihnen mitgelitten und auf ein Happy End hin gefiebert.

Franza: Ich habe ebenfalls sehr mit den beiden gelitten und sie beide gleichermaßen für ihre Sturköpfigkeit an manchen Stellen verflucht. Tatsächlich habe ich auch mit ihnen geweint und mein armes Herzchen ist an manchen Stellen wirklich kurz hoch gehüpft.

Der Handlungsverlauf ist für eine Liebesgeschichte ziemlich dramatisch und actionreich, was mir sehr gut gefiel. Außerdem habe ich mich völlig in Travis Hobby verliebt, mit dem er sein Geld verdient…

Besonderheiten:

Wir beide: Vor jedem Kapitel gibt es eine kleine, süße Überschrift und man findet den Schmetterling des Covers ebenfalls immer und immer wieder. Die Schrift der Überschrift und die der Seitenzahlen ist wunderschön geschwungen und lässt das Buch träumerisch wirken.

DiesDasJenes:

Lulu: Ich habe das Buch lange vor dir gelesen und habe echt lange gebraucht, bis du es tatsächlich gelesen hast. Aber es hat sich gelohnt, oder?

Franza: Ja, das stimmt. Da war diese Sache mit dem Cover. Aber jetzt bin ich froh es gelesen zu haben.

Fazit:

Franza: Es ist ein sehr empfehlenswertes Buch mit zwei supersüßen Hauptpersonen, die man auch gerne als Freunde hätte. Mit ihnen würde einem nie langweilig werden.

Die Nebencharaktere tragen einen sehr großen Teil dazu bei, dass man sehr viel Schmunzeln, Lachen, Weinen und Mitfiebern muss.

Das heißt ich hätte eher auf Lulu hören müssen.

Lulu: Ja, das hättest du wirklich tun müssen, aber ich bin froh, dass du es dann doch irgendwann getan hast.

Die Geschichte lädt wirklich zum Träumen ein und ich kann mich immer und immer wieder darin verlieben, sodass ich es bisher nicht nur einmal gelesen habe.

Die Handlung ist gerade wegen Abbys und Travis Eigenschaften wirklich wunderbar zu lesen und auch super zum Mitfiebern.

Also: Alle von euch, die immer um dieses Buch herumschleichen: RAFFT EUCH MAL ZUSAMMEN UND LEST ES ENDLICH!

Image318Image318Image318Image318Image318

 

Schönes Wochenende &

DRAMATISCHE Grüße,

Franza und Lulu

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Beautiful Disaster – Jamie McGuire

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s