Black Blade 1 – Jennifer Estep

Faustdaten:

  • Titel: Black Blade – Das eisige Feuer der Magie
  • Autorin: Jennifer Estep
  • Genre: Fantasy
  • Reihe oder EB: Reihe mit bisher nur einen Teil
  • Seitenzahl: 368
  • Preis: 14,99 €         (*kaufen*)
  • Verlag: Piper -> IVI
  • Perspektive: weiblicher Ich-Erzähler

Inhalt:

Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie – jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.

(Quelle: Piper)

Cover:

Lulu:   Ich mag das Cover gerne. Es hat etwas. Diese grünen Ranken und dann diese stechende Augen… Hach. Es strahlt schon diese magische Wirkung aus.

Franza:   Jep. Das Cover unterstreicht irgendwie das magische am Buch, da das Gesicht eigentlich nur angedeutet wird. Besonders cool finde ich auch diese grünen Ranken, denn die ziehen sich durchs ganze Buch.

Charaktere:

Lila Merriweather:

Franza:   Ja… Lila ist eine Person für sich. Sie ist tapfer, klug und kämpferisch. Sie ist auf jeden Fall eine Person nach meinem Geschmack. Außerdem ist sie eine Diebin, was ziemlich cool ist. Doch durch ihre Vergangenheit bedingt ist sie sehr misstrauisch und eine Überlebenskämpferin… Ich mag sie einfach.

Lulu:   Du hast auf jeden Fall Recht. Lila hat einen ganz eigenen Zauber. Sie misstrauisch zu nennen ist noch wirklich nett, denn vertrauen tut sie eigentlich niemanden. Ziemlich egal, wie lange sie ihn schon kennt. Das ermöglicht ihr eine Entwicklung innerhalb des Buches. Was ich auch sehr genial fand, war dass sie eine Kämpferin ist. Nicht im übertragenen Sinne, das zwar auch, aber darum geht es gerade nicht, sondern im wirklichen Sinne des Wortes. Sie hat wirklich jeden fertig gemacht und das find ich unfassbar super.

Devon Sinclair:

Lulu:   Der liebe Devon spielt in diesem Buch zwar mit, aber bleibt eher im Hintergrund, obwohl er einer der Dreh- und Angelpunkte des Buches ist. Aber eben nur wegen ihres Jobs. Devon ist genauso ein Sturkopf wie Lila, nur schafft er das auf eine ruhigere Weise. Er ist so ein Typ, der gerne durch die Blume agiert.

Lila und er freunden sich irgendwie auf eine schräge Art und Weise an, weil er sich immer zu viel sorgt und sie das sehen kann. Denn sie hat eine an sich schon ziemlich geniale Fähigkeit, die ihr selber entdecken müsst.

Franza:   Was soll ich denn jetzt noch schreiben, Lulu? Das ist wirklich erstmal alles wichtige, was Ihr über Devon wissen sollten, denn sonst …. Und ja er ist ein ziemlich stiller, geheimnisvoller, aber vor allem heißer Kerl, der auch noch boxt :). Was auf jeden Fall ein mega Pluspunkt ist.

Handlung und Gefühle:

Franza:   Man lernt sofort Lila bei einem Auftrag kennen und es geht sofort Jennifer-Estep-mäßig los, also sehr actionreich. Und ab da hatte mich das Buch gepackt. Ich habe mit Lila mitgefiebert. Zwar war ich manchmal nahe dran Mitleid zu empfinden, aber dieses Gefühl hat Lila sofort im Keim erstickt, weil sie einfach kein Mitleid braucht, da sie super mit der Situation umgeht. Schließlich ist sie eine Überlebenskünstlerin und Diebin und Kämpferin und ihr Herz sitzt, wenn es drauf ankommt, auch am rechten Fleck… Also ich war und bin auf jeden Fall von diesem Buch so was von angetan… 🙂

Lulu:   Oh man, da hast du wirklich Recht! Ich habe genauso mitgefiebert, aber Mitgefühl war bei mir da. Zwar habe ich mit ihr gefühlt, aber kein Mitleid empfunden. Lila ist wie du schon gesagt hast eben eine Künstlerin in jeglicher Hinsicht.

Da es eben ein Jennifer Estep Buch ist fehlte auf den folgenden Seiten nicht an Action. Es passiert immer irgendwas und es ist nicht langweilig, obwohl es nur einen wirklichen Handlungsstrang gibt, d.h. keine erwähnenswerte Liebesgeschichte.

Zudem ist es wunderbar zu beobachten, wie sich die Charaktere miteinander und wegen einander verändern.

Besonderheiten:

Lulu:   Ich hasse Leserillen. Und dieses Format macht es einem fast unmöglich sie wirklich zu vermeiden, weil der Karton des Buches zu dick ist und dadurch schnell knickt. Also gibt es hier durchaus etwas zu verbessern…

Franza:   Ja, der Buchrücken ist zu stabil… Aber ein schönes Detail waren die Ranken, die am jedem Kapitelanfang waren wie auf dem Cover.

DiesDasJenes:

Dieses Buch ist ein Reziexemplar, das uns vom Piper-Verlag zur Verfügung gestellt wurde. Wir bedanken uns ganz herzlich dafür! 🙂

Fazit:

Lulu:   Black Blade ist ein wunderbares Buch. Wer eine Liebesgeschichte sucht, ist hier an der falschen Adresse. Wer aber eine wirklich genial konzipierte Story sucht, ist hier richtig. Lila hat eine Magie in sich und die überträgt sich auf das ganze Buch und ist vielleicht auch an sich in der Story enthalten, weil die ganze Stadt, in der es spielt, auch verzaubert ist. Außerdem hat das Buch einen kleinen fliegenden Überraschungseffekt.

Franza:   Ja. Das Buch ist ziemlich genial. Es gibt keine nervigen Logikfehler und Lila ist einfach super. Ihr solltest es lesen, wenn ihr noch darum herumschleicht und auf jeden Fall einer Fantasygeschichte nicht abgeneigt seit. Ich mag das Buch einfach und ich glaube, es kann noch besser werden.

Image318Image318Image318Image318

 

Begeisterte Grüße,

Lulu & Franza

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Black Blade 1 – Jennifer Estep

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s