Black Blade 2 – Jennifer Estep

Faustdaten:

  • Titel: Black Blade – Das dunkle Herz der Magie
  • Autorin: Jennifer Estep
  • Genre: Fantasy
  • Reihe oder EB: Band 2 von Black Blade
  • Seitenanzahl: 359
  • Preis: 14.99€      (*kaufen*)
  • Verlag: IVI ->  Piper
  • Perspektive: Ich-Perspektive

 

Inhalt:

Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster …

(Quelle: Piper)

 

Cover:

Franza: Das Cover gleicht ziemlich dem ersten, was auf jeden Fall gut ist, so kann man es nicht verwechseln.

Ich mag es und finde die pink-roten Federn irgendwie cool.

Lulu: Ich finde die sind eher rot, aber auf jeden Fall sehr schön und greifen eben wunderschön Band 1 auf. Wobei ich ja allgemein finde, dass IVI momentan einen Faible für weiße Cover hat 🙂

 

Charaktere:

Lila Merriweather:

Lulu: Lila ist immer noch Lila und wird auch immer Lila bleiben. Sie ist sturköpfig, aber mittlerweile eben ein wenig verwurzelt, was das Schlimmste mildert.

Lila hat jetzt eine Familie und dieser gehört ihre Loyalität und das ist wirklich schön anzusehen. Außerdem ist sie immer noch so unfassbar neugierig und das wird sie auch weiterhin in Schwierigkeiten bringen.

Aber ihre Lebenslage ist jetzt gefestigt und Lila damit auch. Ihre guten Eigenschaften sind noch besser geworden, weil sie sich sinnvoll einsetzt. Ihre Pfiffigkeit kommt ihr immer mehr zu Gute und auch ihr Kampfgeist wird weiterhin gefragt.

Franza: Jap, Lila ist und bleibt sie selbst, aber in diesem Band entwickelt sie sich weiter, denn sie findet aufgrund ihrer Neugier so einiges heraus. 🙂

Ich mag ihren Kampfstil, denn der spiegelt sehr gut auch ihre Charaktereigenschaften wieder. Denn sie kämpft sowohl offensiv als defensiv und vor allem vorausschauend. Sie beobachtet und handelt auch danach, was sie aus ihrer Beobachtung folgert. Sie ist immer noch nicht auf den Kopf gefallen, aber mittlerweile hat sie gelernt sich zu zügeln vor allem in Blakes Nähe. 🙂

Devon Sinclair:

Franza: Devon ist immer noch ziemlich süß, aber auch ein kleines bisschen enttäuscht von Lila. Weswegen? Lest den ersten 😉

Er schlägt sich aber gut und ist immer noch für Lila da. Trotzdem gelangt er in diesem Band ungefähr in der Mitte zu einer Einsicht, die etwas ins Rollen bringt. Was? 😉 …

Ich kann ihn aber immer noch nicht ganz einschätzen und hoffe, da kommt noch etwas.

Lulu: Eigentlich ist er eine sehr standhafte Person, die auf Teufel komm heraus um seine Unabhängigkeit kämpft und das finde ich sehr cool von ihm.

Er lässt sich nicht wirklich von anderen beeinflussen, will aber trotzdem mit allen auf einer Höhe sein. Und ja Devon ist verdammt nochmal mit allen auf einer Höhe, auch wenn seine Mutter das nicht so ganz wahr haben will.

Außerdem ist es wunderschön was für einen klaren Kopf er haben kann. In Situationen in denen Lila mega ausrasten würde, schafft er es, dass sie sich beruhigt und sich alle anderen ebenfalls beruhigen.

Er ist fast sowas wie Lilas Beschützer, obwohl es ja eigentlich genau andersherum ist, nicht wahr? 🙂

 

Handlung und Gefühle:

Lulu: Man muss sagen, dass ich ein bisschen um das Buch drum herum geschlichen bin. Aber als ich es dann richtig angefangen habe, war ich sofort wieder da und konnte mit ihnen lachen. Zwischen den Charakteren gibt es zuckersüße Sticheleien, über die man sich wirklich freuen kann.

Die Handlung besteht aus dem Plot aus dem ersten Teil und der entwickelt sich wunderbar unterschwellig weiter. Außerdem kehrt Lila eben ihre kämpferische, ehrgeizige Seite hervor, die mit dem Zugehörigkeitsgefühl wirklich eine warme, gemütliche Atmosphäre im Buch erzeugt.

Zudem ist die Handlung wirklich spannend und man lernt einige neue Personen und Aspekte kennen, die einen langsam aber sicher in Richtung Band 3 schieben.

Es ist kein hochdramatisches Buch bei dem man sich die Augen aus dem Kopf heulen muss, sondern eher ein richtig gutes Fantasybuch, was einen entführt.

Und diese Entführung lohnt sich doch gewaltig.

Franza: Ja, es war sehr leicht wieder in die Geschichte zu finden. Und die Weiterentwicklungen waren überraschend und sind gut durchdacht, aber der eigentliche Plot dieses Bandes war ab der Mitte ziemlich vorhersehbar. Trotzdem ist es immer noch ein ziemlich gut durchdachtes Fantasybuch, ein guter zweiter Teil.

Besonders cool fand ich die Sticheleien und das auch Charaktere, die im ersten Band ein klein wenig mitgespielt haben, nun häufiger vorkamen, was sich zu einer kleiner aber feinen Freundschaft entwickelt.

 

Besonderheiten:

Die Federn vom Cover ziehen sich auch wieder wie im ersten Teil durch das Buch.

20160601_194659

 

DiesDasJenes:

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Piper-Verlag für dieses Reziexemplar.

 

Ihr solltet, bevor ihr diesen Teil lest, den ersten lesen. Die Rezi zu Black Blade – Das eisige Feuer der Magie findet ihr hier.

Der dritte Band „Black Blade – Die helle Flamme der Magie“ erscheint am 04.10.2016 🙂

 

Fazit:

Franza: Ich kann euch dieses Buch und diese Reihe nur empfehlen. Die Charaktere haben was auf dem Kasten und es gibt auch einige unerwartete Entwicklungen, aber dieser Band ist nur ein guter zweiter Band, nichts wirklich überragendes. Aber in diesem Band wurden einige gute Vorlagen für den dritten Band gelegt, sodass ich mich echt auf diesen Teil freue. Also lest euch in diese tolle Welt von Jennifer Estep und erfahrt weitere Bruchstücke eines, glaube ich, ziemlich erstaunliches Rätsels mit Lila.

Lulu: Ich freue mich auch riesig auf den dritten Teil, einfach weil es jetzt nach dem zweiten so viele coole Sachen gibt, die passieren können und werden! Darauf kann man sich nur freuen.

Außerdem ist es jetzt auch nicht so als wäre dieser Teil langweilig oder so. Er hat seine Handlung und die ist auch spannend und super zu lesen, nur ist sie eben nicht die Haupthandlung, auf die man herausarbeitet. Indirekt eben, im Untergrund.
Aber das ist wirklich schön 🙂 Es ist ein wunderbarer zweiter Teil! Danach giert ihr sicher nach dem Dritten und alleine das ist ein Grund den Zweiten zu lesen.

Image318Image318Image318

 

Freudige Grüße,

Lulu & Franza

Advertisements

2 Gedanken zu “Black Blade 2 – Jennifer Estep

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s