Nightingale Way – Samantha Young

Faustdaten:

  • Titel: Nightingale Way- Romantische Nächte
  • Autorin: Samantha Young
  • Genre: New Adult
  • Reihe oder EB: 6ter Band der Edinburgh- Lovestories… und auch leider der letzte
  • Seitenzahl: 416
  • Preis: 9,99€ (*kaufen*)
  • Verlag: ullstein
  • Perspektive: weibliche Ich- Perspektive

 

Inhalt:

Logan McLeod saß zwei Jahre im Gefängnis, weil er seine Schwester beschützen wollte. Jetzt ist er frei, hat einen guten Job und jede Menge Dates, die ihn seine Vergangenheit vergessen lassen. Auch Grace Farquhar weiß ihre neue Freiheit zu schätzen. Seit sie ihrer lieblosen Familie entkommen ist, genießt sie ihr Leben – wäre da nicht ihr neuer Nachbar Logan, dessen ausschweifendes Liebesleben sie jede Nacht um den Schlaf bringt. Mit diesem Aufreißer will Grace nichts zu tun haben, auch wenn er noch so sexy ist. Doch dann nimmt Logans Leben eine dramatische Wendung, und Grace muss sich fragen, ob hinter Logans verführerischer harter Schale nicht doch ein weicher Kern steckt …

(Quelle: Ullstein)

 

Cover:

Ich glaube dieses Cover ist mir mit am liebsten aus der ganzen Reihe. Es ist zurückhaltender, aber trotzdem ziemlich schön. Außerdem ist auch die Edinburgh Castle drauf, wenn ich mich nicht völlig vertue. Ich liebe es. Wirklich. Aber ich liebe ja die ganze Reihe und das ganze Buch und überhaupt alles! 🙂

 

Charaktere:

Logan McLeod:

Logan… nun ja… ich finde er hat gewisse Ähnlichkeit mit Cole, was Vorurteile angeht. Aber an sich ist Logan wunderbar. Er hat auch meiner Auffassung nach einen ziemlich coolen Humor und eine sehr lockere, entspannte Einstellung. Was man auch nachvollziehen kann. Wenn man zwei Jahre im Gefängnis war (keine Sorge…er ist KEIN Schwerverbrecher…. Aber das wissen alle die Band 5 gelesen haben auch) kann man sich einige Freiheiten nehmen.

Und das tut Logan zu gerne. Aber er arbeitet eben auch genauso hart, wie er seine Freiheit ausnutzt. Trotzdem sitzt diese Vergangenheit sehr tief bei ihm und zu Beginn ist von seinem wirklich coolen Humor, den ich schon erwähnte, nicht ganz so viel zu sehen. Aber davon dürft ihr euch nicht täuschen lassen.

Unter dieser verflucht harten Schale steckt ein liebevoller, fürsorglicher Mann, den man ganz einfach überfordern kann. Wisst ihr? So nach dem Motto: Bitte. Hier ist etwas zu viel Liebe in einer unpassenden Packung. Kümmere dich drum.

Dann wird er ganz fruchtbar weich und völlig überbeschützend. Und dann klammert der große, ach so böse störende Logan sich gerne an bestimmte Leute.

Leute, ich habe ihn verflucht gerne. Er hat eine wunderbare Art mit Dingen klar zu kommen und beschützt die Seinen. Auch wenn ihn das selber in Gefahr bringt. Zwar hat er eine seeeehr harte Schale, aber ist innen so zuckersüß und so weich, dass man gar nicht anders kann als ihn zu lieben.

Ich glaube, ich kenne niemanden, der sich so leidenschaftlich gegen etwas wehrt, so leidenschaftlich für etwas kämpft und so leidenschaftlich liebt.

 

Grace Farquhar:

Man muss sagen, dass Grace auf den ersten Blick seeeeeeehr verklemmt rüber kommt. Ist sie manchmal auch. Aber das macht sie sehr liebenswert, weil sie sich nämlich selber zurückhält.

Sie geht jeder, jeder, jeder auch nur möglichen Auseinandersetzung aus dem Weg. Egal wie. Aber Logan nervt sie dann doch ein biiiisschen zu sehr.

Und Grace wird echt genial, wenn sie mal ausrastet. Das finde ich ganz bezaubernd.

Sie arbeitet hart und am Anfang wirkt sie eben einfach nur… verklemmt. Aber Himmel… wenn jemand ziemlich was erlebt hat und sich eine Fassade aufrechterhalten muss dann Grace.

Das kommt aber erst nach und nach so richtig raus und ihr habt auch keinen Schimmer was ich meine. Nehmt es euch nur zu Herzen, wenn ihr sie innerlich kritisiert.

Sie ist, so nebenbei erwähnt, eine von uns. Eine Leseratte hoch zehn und tatsächlich glaube ich Redakteurin, die von zu Hause aus Bücher lektoriert.

Grace hat ein klitzebisschen Angst vor Verletzungen und tiefen Liebesbeziehungen. Sie hat ihre Familie, aber ansonsten ist sie schwer dazu zu bekommen, dass sie einen liebt. Aber das wird ihr wunderbar ausgetrieben und die wahre Grace ausgegraben.

Diese Grace ist fürsorglich, loyal, liebevoll, lustig, charmant und willensstark. Wenn auch immer noch ängstlich. Aber diese Grace liebe ich. Auch ihr Wille zu helfen und zu beschützen ist fast so etwas wie eine Superkraft. Denn sie kann die Ruhe selbst sein, wenn sie will. Sie kann ein Ruhepol sein, aber auch der Strom. Sie ist wandelbar, aber nachvollziehbar und ich hab sie lieb.

 

Handlung und Gefühle:

Wenn ich schon ziemlich am Anfang ziemlich lachen muss, bedeutet das für mich, dass es eine gute Story wird. Und hier ist genau das passiert.

Ich habe sehr viel bei diesem Buch gelacht, aber mindestens genauso viel geweint und mit offenen Mund dagesessen und mich gefragt, wie wir hier landen konnten.

Dieses Buch hält ziiiiemlich viele Überraschungen offen, aber hat immer noch Platz für unseren geliebten Clan, der natürlich auch immer mal wieder gerne verwendet und eingebunden wird. Was auch total schön ist, weil wir sie ja lieb haben. Man kann sich wirklich nur freuen, wenn sie auftauchen.

In diesem Buch geht es nicht nur um die Liebesgeschichte, ehrlich gesagt ist sie zwar die Verbindung, aber eigentlich dreht es sich viel um etwas anderes.

Dieses andere ist bezaubernd, zuckersüß und hat die Aufmerksamkeit und Liebe vollkommen verdient. Mehr verrate ich nicht.

Diese Etwas ist sowohl ein riesiger Streitpunkt zwischen Logan und Grace, als auch das einzige was sie zusammenbringt, wenn sie gerade eigentlich nichts voneinander wollen.

Viel, was in diesem Buch passiert, hat einen bitteren Beigeschmack. Denn alles hat mehr Tiefe, als man am Anfang immer denkt. Stille Wasser sind manchmal verdammt tief. Erst wiegt man sich in Sicherheit und dann WUM… man sitzt mit offenen Mund da.

Schade ist, dass ich euch mehr kaum erzählen kann… weil ich sonst spoiler.

Ich kann euch nur versprechen, dass ihr leiden, lachen und lieben werdet.

 

DiesDasJenes:

Ich habe es tatsächlich geschafft auch alle anderen Bände der Reihe zu rezensieren und somit offiziell meine erste gesamte Reihe rezensiert…. JUCHUUUU!

Hier sind sie:

  1. Dublin Street
  2. London Road
  3. Jamaica Lane
  4. India Place
  5. Scotland Street

 

Besonderheit:

Um es euch nochmal ans Herz zu legen:

Die ebook- Kurzgeschichten zu den Edinburgh- Lovestories wurden in einen Band zusammengefasst, der jetzt erhältlich ist.

Sie sind alle wunderschön und man sieht nochmal fast jedes Paar wieder… und lernt ein neues bezauberndes kennen.

Zögert nicht, bestellt: Edinburgh- Lovestories

 

 

Fazit:

Dies ist leider, leider der letzte Band der Edinburgh- Lovestories, aber auf jeden Fall ein wunderschöner Abschluss und mir würde auch kein Pärchen mehr einfallen, was man sich noch aus dem Hut zaubern könnte.

Logan und Grace liefern eine nur so dahinfliegende Geschichte voller Emotionen und erwarteten Wendungen, sowie ziemlich viel Tiefe und Stoff zum Denken.

Sie verzaubern ein und nehmen einen völlig in ihre etwas schwierige Welt mit.

Vielleicht haben sie beide Bindungsängste… aber wenn die sie überwinden können, kann es jeder.

Dieses Buch steckt voller Freude und Traurigkeit… Gegensätzen und Späßen, sowie alten Bekannten und genialen Dramen.

Traut euch auch noch an den letzten dieser Reihe.

Er hat es wirklich verdient.

Image318Image318Image318Image318

 

 

 

 

Traurig gestimmte Grüße,

Lulu

Advertisements

Ein Gedanke zu “Nightingale Way – Samantha Young

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s