Light & Darkness – Laura Kneidl

Faustdaten:

  • Titel: Light & Darkness
  • Autor: Laura Kneidl
  • Genre: Fantasy
  • Reihe oder EB: Einzelband
  • Seitenzahl: 394
  • Preis: 8,99€      (*kaufen*)
  • Verlag: Carlsen
  • Perspektive: Sie-Erzähler mit Hauptaugenmerk auf Light

 

Inhalt:

Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss…

(Quelle: Carlsen)

 

Cover:

Ich weiß nicht…

Es hat schon was, es ist blau, aber irgendwie.

Es ist halt ein Cover und damit hat es sich für mich gerade, denn ich kann mich nicht wirklich mit den zwei Gesichtern anfreunden.

Aber dafür liebe ich das Blau, aber mit blau kriegt man mich ja immer 🙂

 

Charaktere:

Light:

Ja, sie heißt wirklich Light wie im Titel.

Und sie ist ein „Engel“. Sie ist nett, lieb und hilfsbereit. Sie ist am Anfang sehr darauf bedacht, es allen recht zu machen und niemanden auszuschließen oder zu demütigen.

Aber sie kann auch anders, was ich sehr gut fand, denn sonst hätte sie mir wohl zu wenig Kanten 🙈

Ihr werdet sie mögen,  denn sie ist jemand mit einem hohen Gerechtigkeitssinn,  aber sie sieht nicht alles in schwarz und weiß. Sie ist offen für Neues.

Ich mochte sie und hätte sie mir auch gut als Freundin vorstellen können.

Dante:

Dante ist Lights Wesen.

Er ist ein Dämon und männlich,  was eigentlich gar nicht geht, also dass es männlich ist, denn es sollte nur Gleichgeschlechtliche Paare geben.

Tja, da ist er aber nun und bringt Light ziemlich durcheinander. Denn er ist ein ziemlicher Bad-Boy. Und was machen die meistens?  Unheil anrichten. Was Dante auch tut.

Aber das ist eigentlich alles nur Fassade,  denn wie bei jedem BadBoy hat auch Dante ein weiches Herz und einige Probleme. Er kann ein echter Gentleman sein, hat aber sein Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen und das greift auch in seine Gegenwart ein.

So gibt es da bei ihm die echt süüüßen Momente und dann halt wieder die total typischen Bad-Boy-Momenten.

Nebencharacktere:

Lights Leben wird noch vor allem von Kane, einem Vampir, beeinflusst.  Kane ist das Wesen von ihrem Bruder. Er hat ein Auge auf Light geworfen. Das lass ich jetzt mal so stehen.

Dann gibt es da noch Lights beste Freundin Anna. Die bereitet sich genau wie Light auch auf ihre Funktion einer Delegierten vor. Das heißt, ihr wird genau wie Light ein Wesen zugewiesen, welches sie in der Gesellschaft einführen und begleiten soll. Sie ist ziemlich das Gegenteil von Light: offen, laut, risikobereit, schrill. Einfach cool.

 

Handlungen und Gefühle:

Das Buch beginnt kurz bevor Dante Light zugeteilt wird. Man wird gut in diese, etwas andere Welt eingeführt. Eine gute Hilfe war dabei auch, dassüber denKapitel immer ein Artikel des neuen Gesetzes beim Delegierten-Job stand. So hat man schnell die Regeln ,der etwas anderen Welt, verstanden, denn hier leben die Paranormalen Wesen öffentlich. Und damit sich alle verstehen, gibt es die Delegierten wie Light.

Der Schreibstil war sofort fesselnd, auch wenn zwischendurch nicht ganz so viel passiert ist.

Durch die Erzählperspektive konnte ich sehr gut LightsGefühle und Handlungen verstehen. Ich habe mit ihr gelitten und mit ihr um Dante und einiges mehr gekämpft.

Zuerst habe ich gedacht, die Story nimmt so einen altbekannten Weg. Zwei Kerle,  ein Mädchen, aber zum Glück hat die Autorin noch die Kurve gekriegt. Was ich echt gefeiert habe, denn ich habe so langsam wirklich die Schnauze voll, von diesen Geschichten. Aber hier lief das ja dann doch zum Glück anders.

Nur das Ende war ein klein wenig schnell, hatte ich das Gefühl. Mir fehlte wahrscheinlich eine kleine Panikattacke von Dante oder Light.

 

DiesDasJenes:

Dieses Buch war wirklich ein Spontankauf. Und es hat mich nicht enttäuscht.

 

Fazit:

Dieses Buch ist ein tolles, spannendes und leichtes Buch für Zwischendurch.

Light hat mich echt mitgenommen in ihre Welt und auch ein klein wenig verzaubert. Die Chemie hat einfach gestimmt. Und das Buch hatte wirklich ein paar Wendungen parat,  die ich so nicht erwartet hatte. Auch habe ich mich von ein paar Charakteren täuschen lassen.

Ich fand es toll, Light auf ihrem Weg zu begleiten und zu sehen, wie Dante auftaute.

Image318 Image318 Image318

 

Paranormale Grüße,

Franza

Advertisements

Ein Gedanke zu “Light & Darkness – Laura Kneidl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s