Bitter & Sweet 2 – Linea Harris

Faustdaten:

  • Titel: Bitter & Sweet – Geteiltes Blut
  • Original: Ja
  • Autor: Linea Harris
  • Genre: Fantasy
  • Reihe oder EB: Band 2 von Bitter & Sweet
  • Seitenzahl: 366
  • Preis: 12,99€     (*kaufen*)
  • Verlag: Piper
  • Perspektive: Ich-Perspektive

 

Inhalt:

Ihre Magie birgt ein dunkles Geheimnis

Nachdem die Sommerferien und ihr achtzehnter Geburtstag in einer Katastrophe endeten, freut Jillian sich auf ihr zweites Schuljahr an der Winterfold Akademie. Doch schon bald bemerkt sie, dass im umliegenden Wald seltsame Dinge vor sich gehen – unbekannte Mächte scheinen sie zu verfolgen. Schnell wird klar: Die Bedrohung kommt nicht von außen, sondern hat ihren Kern in der Akademie. Für Jillian wird es immer schwieriger, ihre wahre Abstammung zu verbergen und ihr größtes Geheimnis zu bewahren. Und um den rätselhaften Vorkommnissen auf den Grund zu gehen, muss sie sich ausgerechnet auf die Suche nach ihren dämonischen Wurzeln begeben…

(Quelle: Piper)

 

Cover:

Das Cover passt wunderbar zum ersten Teil und sieht genauso geheimnisvoll und hübsch aus.

Es ist auch wieder schön anzusehen, wie sich das Blumengeschnörkel im Buch fortsetzt. Und wenn man innen die Klappbrouchure auf macht, hat man auch einen sehr schönen Blick auf das Geschnörkel.

bitter-and-sweet-2-innen

 

Charaktere:

Jillian:

Hach, Jillian. Ich war ehrlich gesagt etwas zwiegespalten in diesem Band bei ihr.

In der ersten Hälfte ging sie mir etwas auf die Nerven, weil sie sich in Selbstmitleid gebadet hat und auch ziemlich egoistisch gehandelt hat. Ich konnte zwar verstehen, warum sie traurig war und keinen Bock mehr hatte. Aber nach einiger Zeit ging es mir doch echt auf die Nerven. Ich hab mir nur gedacht: „ Mensch, Jillian, reiß dich zusammen.“ Denn in dieser Phase hat sie sich doch sehr von ihren Freunden und allen abgeschottet. Sie war halt nicht mehr die Jillian, die ich im ersten Band so gemocht hatte. Lulu: Ich hatte das Problem nicht unbedingt. Mir tat sie einfach leid.

Aber zum Glück hat Jillian sehr gute Freunde und es kam sozusagen eine zweite Hälfte.

In dieser Hälfte war Jillian wieder die Alte und noch besser. Sie hatte wieder viel Selbstvertrauen, war kämpferisch und wieder voll dabei, ihre Freunde zu unterstützen und zu beschützen. Aber sie hat auch aus dem ersten Band und der ersten Hälfte dieses Buchs gelernt und war dementsprechend vorsichtiger. Sie hat über ihre Handlung nachgedacht, da sie mittlerweile auch einiges über ihre Macht weiß.

Sie ist erwachsener geworden und steht mit beiden Füßen fest auf dem Boden. Sie ist sich ihrer Verantwortung bewusst, was ich super finde.

Natürlich hat sie zwischendurch auch kleine Selbstzweifel, aber die sind vollkommen legitim.

Sie macht in diesem Band eine Entwicklung durch.

Ihr werdet sie wahrscheinlich nun mögen, wenn ihr sie noch nicht gemocht habt.

Nebencharaktere:

Natürlich stehen in diesem Band Jillian ihre Freunde, Ally und Derek, wieder tatkräftig zu Seite, was am Anfang nicht wirklich leicht war. Aber die Beiden sind einfach super Freunde, die immer für Jillian da sind und sie bei allen unterstützen.

Was auch sehr toll war, nicht nur bei Jillian ändert sich einiges in diesem Band auch ihre Freunde verändern sich, entwickeln sich. Ich bin echt gespannt, was mit diesen Beiden noch passiert 🙂

Auch werdet ihr in diesem Band ein paar neue Gesichter kennenlernen, wobei eins es besonders in sich hat. Wer? Geheimnis…

 

Handlungen und Gefühle:

Man war ich froh, als sich beim Lesen herausstellte, dass die Story von den ganzen Hexenbücher-Klischees endlich abweicht. Das ist eindeutig eine seeehr gute Verbesserung, die es in sich hat. Lulu: Das hat mich auch gefreut! 

Die erste Hälfte war, wie gesagt, für mich ein bisschen langweilig, so lalala-mäßig. Aber die zweite Hälfte hatte es in sich. Sie war spannend, hat mit unerwarteten Wendungen, berührenden Szenen aufgewartet. Ich habe richtig mitgefiebert und einmal wären sogar fast die Tränen geflossen. Diese Hälfte hat die erste so was von wieder weg gemacht. Zum Glück war sie auch viel länger 😉

Der Schreibstil war natürlich auch wieder super zu lesen. Und ein paar Dialoge habe ich richtig gefeiert. Denn manchmal nehmen die Charaktere echt kein Blatt vor den Mund und haben gerader heraus gesagt, was Sache ist, was wirklich cool war.

 

Besonderheiten:

Das Buch hat wirklich eine total coole Wendung hingelegt, die ich so noch nicht kannte.

 

DiesDasJenes:

An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich beim Piper-Verlag, der uns dieses Schmuckstück zur Verfügung gestellt hat.

Der erste Band hat natürlich auch schon eine Rezi bekommen:

Mystische Mächte

Der dritte Teil „Verlorene Welt“ ist schon (komischer Weise) als Ebook erhältlich. Ich verlinke euch die Verlagsseite dazu mal hier.

 

Fazit:

Lesen, lesen, lesen!

Dieses Buch ist wirklich viel besser als der erste Band. Wenn ihr also den ersten Band gelesen habt und aufgrund der Klischees im ersten Band nicht weiterlesen wollt, dann tut das trotzdem!

Dieses Buch ist wirklich besonders. Es ist spannend, berührend, interessant und noch einiges mehr.  Die Charaktere entwickeln sich weiter. Die Welt nimmt neue Formen an. Es kommen tiefere Strukturen ans Licht.

Es war einfach toll und ich freue mich auf den dritten Band ❤

Image318 Image318 Image318 Image318

 

Begeisterte Grüße,

Franza

Advertisements

Ein Gedanke zu “Bitter & Sweet 2 – Linea Harris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s