Sunshine Award #1

Hallo ihr Lieben ❤

sunshine-award

Unser Blog wurde zum „Sunshine Award“ nominiert. Ein riesiges fette Dankeschön geht deswegen erstmal an Nanacara von „My little paradise of big dreams„!!

Ich werde mich mal an deine Fragen heranwagen 🙂

 

Hier noch einmal kurz die Regeln:

  1. Bedanke dich bei der – bzw. demjenigen, die/der dich nominiert hat (Mit Verlinkung zum jeweiligen Blog).
  2. Beantworte die Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert, stellt.
  3. Nominiere beliebig viele weitere Blogger für den „Sunshine–Award“.
  4. Stelle eine neue Liste mit beliebig vielen Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe über diese Regeln in deinem „Sunshine–Award“ Beitrag.
  6. Kopiere eines der „Sunshine-Award“ Logos in deinem Beitrag.

 

Also dann starten wir mal mit den Fragen 🙂

1.Was und mit wem hast du heute gefrühstückt?

Ich habe heute zusammen mit meinen Eltern gefrühstückt. Ich hätte auch fast alleine frühstücken müssen, da gerade Ferien sind, schlafe ich ja aus 😉 und meine Eltern waren schon mitten beim Frühstücken.

Zum Frühstück gab es Brötchen vom Bäcker und halt ganz normalen Aufschnitt. Bei mir auf dem Brötchen lag dann eine Scheibe Gauda. Meine Eltern hatten mal wieder ihren komischen Käse drauf 🙂

 

2. Was war der Grund, dass du angefangen hast zu bloggen?

Mit 10 Jahren oder so fing halt meine Phase an, in der ich viel gelesen habe. Irgendwann (2 Jahre später oder so) habe ich angefangen auf Blogs Rezensionen zu lesen. Und dann war der nächste Schritt auch nicht mehr so weit, selber kleine Rezensionen zu verfassen. notizbuchIch habe mir dann so ein süßes Notizbuch gekauft und darin dann kurz meine Meinung aufgeschrieben. Mal war es eine ganze Seite, mal nur so ein paar Stichpunkte.

Zwischenzeitlich ist mir dann auch immer wieder der Gedanke gekommen einen eigenen Blog zu gründen, aber so alleine hatte ich dann doch irgendwie ein klein wenig Panik.

Aber als Lulu und ich immer öfter anfingen über Bücher zu reden und sich daraus eine Freundschaft entwickelt hat, haben wir uns dann irgendwann mal entschlossen einen Blog zu gründen. Wie wir genau darauf gekommen sind, weiß ich gar nicht mehr so genau 😉

Tja, und so entstand Anfang des Jahres unser kleines Baby Souls of Books und ich habe mit den Bloggen angefangen. Und der genaue Grund ist eigentlich, dass ich mich mit mehr Leuten austauschen und neue Leute kennenlernen wollte. 🙂

 

3.Was würdest du machen, wenn du einen Tag lang machen könntest, was du willst? Die Welt liegt dir zu Füssen und alles ist möglich…

Puh, das ist eine Frage, über die ich so noch nie nachgedacht habe.

Wahrscheinlich würde ich meine Mutter erstmal in ein Wellnesshotel stecken, damit sie mal entspannt.

Ansonsten würde ich echt gerne einfach nur unten im Wohnzimmer sitzen und ein Buch lesen.

 

4. Welches ist dein absoluter Lieblingsspruch?

Das ist schwer. Ich kenne ganz viele tolle Sprüche…

Aber einer, der mir immer wieder im Kopf rumspukt, ist:

Nach außen hin, unter Seinesgleichen, unter Fremden, muss man den äußeren Schein wahren, es gibt hundert Dinge, die man nicht tun kann; doch im Inneren herrscht die schreckliche Freiheit!

Ralph Waldo Emerson

 

5. Dein Haus wird überschwemmt, du und all deine Lieben sind gerettet. Du hast noch Zeit zwei Gegenstände aus deiner Wohnung zu retten. Welche?

Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, scheint mir alles ersetzbar, was mir so auf den ersten Gedanken durch den Kopf ging.

Außer meine Erinnerungskiste in meiner Kommode. Da sind alle meine Briefe und Karten und noch weiter schöne Erinnerungsstücke drin.

Aber als zweites? Ich weiß es nicht.

 

6. Welche Sprachen beherrschst du?

Ich beherrsche Deutsch und Englisch. Zählt Latein auch?

Ich glaube, bei diesen zweien (oder dreien) wird es bleiben, da mir Sprachen lernen ziemlich schwer fallen und ich es auch einfach nicht so gerne mache. Englisch reicht mir schon als Fremdsprache. Ich bin froh, wenn ich diese wenigsten beherrsche.

 

7. Würdest du lieber in der Wüste oder in der Arktis leben?

Ich glaube Arktis.

In der Wüste wäre mir der Unterschied zwischen Tag und Nacht bei den Temperaturen zu groß und ich hätte wahrscheinlich immer Kopfschmerzen. Nein, danke.

Da würde ich lieber in der Arktis leben.

 

8. Welches war dein peinlichster Moment im deinem bisherigen Leben?

Mein peinlichster Moment? Das ist schwer..

Ich habe mich daran gewöhnt, dass mir peinliche Sachen passieren. Und bis jetzt fand ich diese peinlichen Momente auch nie soo besonders peinlich. Es ist meist immer so, dass ich grade irgendwie durch den Wind bin und dann etwas peinliches sage oder mache.

Also ich hatte bisher noch nicht wirklich einen peinlichsten Moment aller peinlichen Momente.

 

9. Erzähl ein Witz, der so unlustig ist, dass er wieder lustig ist.

Eigentlich sollte ich euch jetzt einen unlustigen Witz nach dem anderen erzählen können, denn bei Familientreffen machen wir oft einen unlustigen Witz nach dem anderen. Aber genau jetzt fällt mir keiner ein.

Lulu könnte euch wahrscheinlich auch einiger meiner Witze nennen, denn sie muss ab und an unter meinen unlustigen Witze leiden (irgendwie versteht bis jetzt noch nicht jeder, außer meine Familie, meinen schwarzen/makaberen Humor). Wahrscheinlich hätte ich das auch bei peinlichen Momenten aufschreiben sollen..

 

10. Wenn du die Chance hättest etwas zur ganzen Welt zu sagen, was würdest du sagen?

Ich würde wahrscheinlich so etwas sagen, wie fasst euch endlich mal alle an die eigene Nase und wacht auf, sonst wird das hier auf der Erde auf Dauer nichts mehr.

 

11. Was würdest du gerne können, ohne es lernen zu müssen?

Englisch 🙂 und stricken.

Ich will eigentlich schon seit Ewigkeiten einen Schal oder was anderes stricken, habe auch schon mal angefangen, aber irgendwie verliere ich immer die Maschen 🙂

 

Meine Nominierten sind…

Books – The Essence of Life

Der Bücherzauber

Unauffällig Auffalend

meineweltderbuecher

Ihr dürft natürlich alle meine Fragen beantworten, auch wenn ihr jetzt vielleicht nicht nominiert seid 🙂

Meine Fragen:

  1. Welches Buch hast du als erstes gelesen?
  2. Gibt es ein Buch, das dich stark beeinflusst hat?
  3. Warum liest du?
  4. Versuchst du andere Leute zum Lesen zu bewegen? Wenn ja, klappt es?
  5. Warum bloggst du?
  6. Was war bisher dein glücklichster Moment im Leben?
  7. Hast du ein Ziel, welches du in nächster Zeit erreichen möchtest?
  8. Welchen Duft magst du bei einer Kerze am liebsten?

 

Ich hoffe, ich habe euch nicht mit meinen Antworten gelangweilt 😉

Franza

Advertisements

2 Gedanken zu “Sunshine Award #1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s