Selection 5 – Kiera Cass

Faustdaten:

  • Titel: Selection – Die Krone
  • Originaltitel: Selection – The Crown
  • Autorin: Kiera Cass
  • Genre: dystopische Liebesgeschichte
  • Reihe oder EB: letzter Band der Selection- Reihe, aber zweiter Band der Geschichte von Eadlyn
  • Seitenzahl: 352 Seiten
  • Preis: 16,99€
  • Verlag: Fischer Sauerländer
  • Perspektive: weibliche Ich- Perspektive

 

Inhalt:

Als das Casting begann, war Eadlyn wild entschlossen, sich nicht zu verlieben und keinen der Bewerber an sich heranzulassen. Doch nun muss sie sich eingestehen, dass einige von ihnen doch Eindruck bei ihr hinterlassen haben: Henri, der charmante Lockenkopf, und sein bester Freund Erik. Der aufmerksame und rücksichtsvolle Hale. Der selbstsichere und attraktive Ean. Und natürlich Kile, Eadlyns Lieblingsfeind aus Sandkastenzeiten, der sie zu ihrem Ärger immer wieder aus der Reserve lockt.
Sie alle haben es geschafft, einen Platz in Eadlyns Welt zu erobern. Aber wird es auch jemand in das Herz der Prinzessin schaffen?

(Quelle: Fischer Sauerländer)

 

Cover:

Es tut mir wahnsinnig leid, aber ich finde das Cover wirklich nicht bezaubernd und das ist noch nett ausgedrückt.

Wie das Mädchen auf dem Cover einfach guckt! Ich komm damit wirklich, wirklich nicht gut klar. Man, sie guckt so mega böse und seltsam. Und guckt euch mal ihre Augenbrauen bitte an?! Wie sehen, die denn bitte aus! Wenn wir jetzt einmal ihren Gesichtsausdruck ignorieren…

Das Cover ist wirklich schön gehalten. Das Lila passt wunderbar zu den letzten Büchern und ich mag ihr Kleid. Mehr sag ich da nicht zu!

 

Charaktere:

Eadlyn:

Sie ist eine sich im Wandel befindende Persönlichkeit. Wenn wir an die Eadlyn aus dem Band davor denken… puhhh… sie war schon eine arrogante Schnepfe, die keine Ahnung von dem Wort Liebe und Wertschätzung hatte. Aber dann sind ja „die Jungs“ in ihr Leben gestolpert.

Eadlyn ist eine sehr, sehr starke Persönlichkeit. Das war schon immer klar, aber es zeigt sich immer mehr, wie stark tatsächlich Eadlyn ist. Sie ist eine Thronfolgerin. Mit Leib und Seele und das ist ein Teil ihrer Persönlichkeit. Aber ein wirklich schöner.

Aber Eadlyn ist eben nicht nur eine Thronfolgerin sondern auch einfach sie selbst. Eine junge Frau, die sehr, sehr viel Verantwortung auf ihren Schultern trägt. Sie ist eine wunderbare, geduldige Zuhörerin, die sofort reagieren kann, wenn es nötig ist. Ich meine damit, dass sie nicht nur eine gute Zuhörerin ist sondern auch eine sehr gute Helferin und Tippgeberin. Wenn sie helfen kann, dann hilft sie.

Sie will niemanden etwas Böses. Eadlyn möchte im Endeffekt einfach nur gemocht werden, aber weiß dabei, dass sie ebenfalls sehr wertvoll ist.

Probleme hat sie aber eindeutig damit sich tiefere Gefühle einzugestehen. Zwar kann sie gut sauer sein, aber Trauer und gar so etwas wie Liebe sind Gefühle, die ihr nicht unbedingt sehr lieb sind.

Doch sie schafft es auch häufig über ihren Schatten zu springen. Sie schließt Freundschaften und trifft selbstlose Entscheidungen, steht sich Dinge ein, fordert Hilfe und überwindet ihren Stolz.

Ihre Persönlichkeit ist wunderbar vielschichtig, aber auch nicht für jeden sichtbar. Eadlyn ist also irgendwie auch eine sehr verschlossene Person, die es aber gar nicht nötig hätte sich zu verstecken.

„Die Jungs“:

Ebendiese haben sich ja mittlerweile ziemlich minimiert. Und die Jungs, die noch da sind, sind einfach bezaubernd. Zusammen sind sie sehr fürsorglich und nicht erstrangig auf ihre eigenes Wohl konzentriert. Sie denken in all ihren Entscheidungen an Eadlyn, auch wenn für sie die Entscheidung genauso wichtig ist, wie für sie selber. Aber es scheint, als könnten sie nicht anders. Man muss aber auch bedenken, dass sowohl die Jungs untereinander, als auch die Jungs mit Eadlyn sehr zusammen gewachsen sind. Man bedenke, dass sie ja eine ziemlich lange Zeit miteinander verbracht haben und das nicht nur immer oberflächlich.

Die Gesamtheit der Jungs besteht aber natürlich auch aus ihren einzelnen Facetten.

Fox z.B. ist ein sehr amüsanter Geselle, der immer dafür sorgen kann, dass Eadlyn mal wieder lächeln kann.

Hale hat Eadlyn jeden Tag eine Sache versprochen, die er immer versucht einzulösen und sie so öfters aus brenzligen Situationen rettet.

Ean ist einfach da. Er ist der Ausweg, den Eadlyn jeder Zeit nehmen kann. Ruhig, aber einfach da.

Henry ist eine positive Energiekugel. Er ist super amüsant und, obwohl er es noch nicht so mit der Kommunikation hat, ist er dennoch einfach niedlich und witzig.

Wenn man von Henry spricht muss man auch Erik erwähnen, der immer mehr ein Teil der Gruppe geworden ist.

Kile ist eben Kile und ist jemand, auf den Eadlyn einfach immer zählen kann, weil er sie schon immer kennt und nicht nur die Krone in ihr sieht.

Die Jungs sind eine wunderbare Truppe geworden, die auch, so gruselig es klingt, Eadlyn gemeinsam auf eine schräge Art ergänzen. Auf jeden Fall haben sie ihr geholfen sich zu entwickeln.

 

Handlung und Gefühle:

Ich wurde sofort mitgenommen und wieder hereingezogen. Ihr habt keine Ahnung, wie sehr ich mit gefiebert habe! Bei jedem Handlungsumsprung, welcher geschah, stand ich sofort hinter Eadlyn. Egal, was es nur war. Himmel, sie hatte ihre perfekten Gründe dafür. Immer.

Das Buch war zu jedem Zeitpunkt auf irgendeine Art und Weise spannend. Denn es gibt ja nicht nur diesen Wettbewerb, wie wir schon in den ersten drei Teilen gelernt haben. Es gibt ein Drama um die anderen Mitglieder der königlichen Familie. Es gibt ein Drama um die persönlichen Beziehungen zu den anderen Menschen außer den Jungs, die Eadlyn zu meistern hat. Es gibt ein interessantes Drama von außen. Und es gibt eben ein Drama in Eadlyn.

Es gibt also wie gewohnt Drama, Drama, Drama. Aber es ist perfekt abgestimmtes Drama. Niemals wird es zu viel, aber das heißt nicht, dass es nicht fies ist. Es ist fies! Als Leser ist es absolut fies, weil man ja einerseits auf die Sache mit der großen Liebe brennt, aber andererseits auch das Problem mit der Verantwortung unserer Thronfolgerin sieht und versteht. So total bescheuert das auch ist.

Den Zwiespalt den Eadlyn da also im Endeffekt erlebt, erlebt der Leser komplett und genau mit ihr.

Das heißt übersetzt: Ich bin gestorben!!! Ich bin absolut abgekratzt beim Lesen und war wirklich oft dabei die Tränen zurückzudrängen, weil ich weiterlesen musste.

Man kann nicht besonders gut aufhören.

Auch die Handlung ist, wie schon gesagt, typisch Cass, also auch typisch genial. Sie ist ausgefeilt und hat Wendungen in der Hinterhand, auf die ich niiiiie gekommen wäre. Ich war total auf dem Holzweg… oder meine Vorliebe war es eben. Aber am Ende war ich nur glücklich.

Außerdem ist es wunderbar, wenn man die ganzen lieben Personen aus den vorherigen Bänden wiedersieht. Hach, wie habe ich mich gefreut, wenn die kleinen Prinzen mal wieder Quatsch gemacht haben oder Ahren aufgetaucht ist. Sie machen alles noch viel besser.

 

Besonderheiten:

Der wunderschöne, zauberhafte und überragende Epilog, den eigentlich alle lesen sollten. Auch die, die diesen Band immer noch nicht lesen wollen. Lest einfach den verdammten Epilog.

Tatsächlich ist irgendwie kein Spoiler, sondern nur die allgemeine Wahrheit. Eine Art Lehre.

 

DiesDasJenes:

Selection lag eine relativ lange Zeit einfach nur bei mir zu Hause herum. Es lag da und lag da und ich bin um es herumgeschlichen und geschlichen. Naja, bis ich mir einige Videos von dem lieben David von Book Town (Youtuber!) angesehen habe. Und er hat geschwärmt, wie sonst etwas von diesem Band und dann war ich so angefixt, dass ich ihn gelesen habe.

Und an einem Tag durch hatte, obwohl ich noch ganz viel anderes getan habe. Also DANKE dafür, auch wenn er das wohl nicht lesen wird.

 

Fazit:

Dieser letzte Band heißt nicht nur Krone, sondern hat auch eine verdient, verdammt!

Er war wunderschön und ich habe mich, wie ein Honigkuchenpferd gefreut. Und mich geärgert.

Aber im Endeffekt habe ich mich mehr gefreut und es zu jedem Zeitpunkt mit all seinen Überraschungen mehr als nur geliebt.

Eadlyns Entwicklung ist etwas, was ich so sehr selten gesehen habe, weil sie von Band 1 bzw. 4 beinahe eine 180- Grad- Wende gemacht hat. Sie hat sich zu einer starken, widerstandsfähigen und wirklich weiterentwickelten Persönlichkeit entwickelt.

Außerdem ist das Setting immer noch genial und das hat sich seit dem Auftakt mit America auch nicht geändert. Die Atmosphäre ist auch immer noch unschlagbar.

Dieses ganze Buch ist einfach zauberhaft und ich habe es lieb gewonnen. Samt aller Personen in diesem Buch. (Naja, fast allen, aber ihr wisst, was ich meine)

Traut euch einfach dran, wenn ihr es, wie ich, noch nicht getan habe! Dringend.

 

Image318Image318Image318Image318Image318

 

Königliche Grüße,

Lulu

Advertisements

3 Gedanken zu “Selection 5 – Kiera Cass

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s